Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Forschung

Hauptziel der Grundlagenforschung am IfH ist ein verbessertes Verständnis von strömungsmechanischen Vorgängen in den Fluiden Wasser und Luft. Sie werden in ihrer natürlichen Umgebung, also in Binnen- und Küstengewässern, im Untergrund bzw. in der Atmosphäre und in technischen Anlagen betrachtet. Zusätzlich zu den rein physikalischen Aspekten des Strömungsverhaltens wird auch die Kopplung zum Wärme- sowie chemischen und biologischen Stofftransport einschließlich der damit verbundenen Umwandlungsprozesse untersucht.

Die angewandte Forschung am IfH befasst sich mit Problemstellungen aus dem Bauingenieurwesen (Anwendungen in Wasserbau und Gebäudeaerodynamik), der Umwelttechnik (Abwasserentsorgung, Wasser- und Luftqualität, Sanierungstechnologien) und dem industriellen Anlagenbau Projekte werden im Auftrag von staatlichen und kommunalen Institutionen, Ingenieurbüros und der Industrie bearbeitet.

Arbeitsgebiete


Wirbelablösungen Misch- und Transportvorgänge (EFM)

DNS Result Numerische Strömungsmechanik (CFD)

Trinkwasserspeicher  Technische Hydraulik (TH)

Dammdurchsickerung Grundwasser (GW)

Lichtschnitt Laboratorium für Gebäude- und Umweltaerodynamik (LGU)

 

Forschungseinrichtungen

Die Forschungen werden untermauert durch umfassende experimentelle und rechnergestützte Forschungseinrichtungen.

 

Studium und Lehre

Im Rahmen des Bachelor-/Master- und Diplomstudiengans "Bauingenieurwesen" und des Masterstudiengangs "Ressources Engineering" umfasst das Lehrangebot des IfH Grundlagen- und Vertiefungsvorlesungen für die Gebiete Hydromechanik, Technische Hydraulik, Umweltströmungsmechanik und Aerodynamik. Dabei werden analytisch-theoretisches Grundlagenwissen sowie experimentelle und numerische Simulations- und Lösungsmethoden vermittelt. Die Anwendungsorientierung ist durch praxisbezogene Aufgabenbeispiele in den Vorlesungen, Studienarbeiten sowie Demonstrationen und Praktika im ströumgsmechanischen Übungslabor gegeben.