Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Instationäre Druck- und Sogkräfte auf plattenförmige Elemente im Nahfeld von vorbeifahrenden Fahrzeugen

Instationäre Druck- und Sogkräfte auf plattenförmige Elemente im Nahfeld von vorbeifahrenden Fahrzeugen
Ansprechpartner:

Bodo Ruck

Projektgruppe:LGU
Förderung:

DFG

Starttermin:

Seit 2010

Fahrzeuge unterschiedlichen Typs passieren in multipler Weise tausendfach pro Tag plattenförmige Elemente wie z.B. überhängende Verkehrsschilder, Mautlesegeräte, Lärmschutzwände, Verschalungen und Fassadenelemente. Immer wieder werden hierbei Mindestabstände unterschritten. Dabei bildet sich zwischen Fahrzeug und dem Element eine spezifische, hoch instationäre Strömung aus, die die Druck- und Sogkräfte auf das Element enorm ansteigen lassen können. Letzteres birgt ein hohes Sicherheitsrisiko.

Im Rahmen des Projekts sollen durch umfassende Feldmessungen mit unterschiedlichen Typenfahrzeugen die Druck- und Sogverteilungen an unterschiedlich großen und unterschiedlich angeordneten Plattenelementen gemessen werden. Das Ziel des Projektvorhabens ist es, eine Datenbasis zu erschaffen, die zukünftig eine sicherere Lastbemessung und Modellvalidierung ermöglicht.

 dsk1

Probeweise Erfassung des Kraftverlaufs an einer Messplatte (50x50) cm2 beim Vorbeifahren eines 7,5To. LKWs mit Abstand von 35 cm und Geschwindigkeit von 70km/h.